News
 

Angst vor Öl-Katastrophe wächst

Washington (dpa) - Düstere Aussichten am Golf von Mexiko: Nach dem Untergang einer Bohrinsel sind mehrere Anläufe gescheitert, den Austritt von Rohöl zu stoppen. Die Verantwortlichen sind pessimistisch. Der Öl-Teppich breitet sich immer weiter aus. Er bedeckt bereits eine Fläche von etwa 1500 Quadratkilometern. Seit gestern versuchen Experten mit ferngesteuerten Mini-Robotern, das Leck an der Ölquelle in rund 1500 Meter Tiefe abzudichten. Schätzungsweise 140 Tonnen Rohöl fließen derzeit täglich ins Meer.
Unfälle / USA
26.04.2010 · 16:50 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen