News
 

Angst vor Mafia: Polizisten in Mexiko legen Waffen nieder

Mexiko-Stadt (dpa) - Nach der Ermordung zweier Kollegen haben alle 26 Polizisten einer Kleinstadt im Norden Mexikos aus Angst vor der Drogenmafia gekündigt. Die Beamten gaben geschlossen ihre Waffen und Uniformen ab. Um die Sicherheit in der Ortschaft an der Grenze zu den USA gewährleisten zu können, bat Bürgermeister Jaime Domínguez Loya um die Entsendung von Sicherheitskräften. Wie andere Orte an der Grenze nutzen die Kartelle Ascención ihn für den Handel mit Drogen, Waffen und Menschen.

Kriminalität / Mexiko
05.08.2011 · 16:36 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen