News
 

Angst und Schrecken nach Bergbauschaden in Kamen

Kamen (dpa) - Ein Bergbauschaden hat im westfälischen Kamen zahlreiche Bewohner einer Wohnsiedlung in Angst und Schrecken versetzt. Nach Bohrungen an einem Neubau für eine Erdwärmepumpe war plötzlich ein Bagger im Boden versunken. Dort hatte sich ein trichterförmiges Loch mit einem Durchmesser von etwa zehn Metern und drei bis vier Metern Tiefe aufgetan, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein Gerüst stürzte ein. An mehreren Gebäuden und im Boden bildeten sich meterlange Risse. Verletzt wurde niemand.
Notfälle
10.07.2009 · 09:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen