News
 

Angriff auf Kandidaten in Haiti - Angeblich ein Toter

Präsidentschaftskandidat Michel Martelly (M), einer der beliebtesten Musiker Haitis, ist bei der Abschlusskundgebung seines Wahlkampfes angegriffen worden. (Archivbild)Großansicht

Port-au-Prince (dpa) - Der haitianische Präsidentschaftskandidat Michel Martelly ist bei der Abschlusskundgebung seines Wahlkampfes von Unbekannten angegriffen worden. Dabei wurde nach Angaben seiner Mitarbeiter ein Mensch getötet.

Mehrere weitere seien bei dem Zwischenfall in der südhaitianischen Stadt Les Cayes verletzt worden. Wie die Sprecherin Martellys, Layla Rousciani, weiter berichtete, waren bei der Veranstaltung mit rund 50 000 Anhängern auch Salven aus automatischen Waffen zu hören.

Rousciani beschuldigte die Regierungspartei Inité, für den Anschlag am späten Freitagabend (Ortszeit) verantwortlich zu sein. Eine offizielle Bestätigung des Vorfalls gab es zunächst nicht. Ein Sprecher der UN-Polizei Unpol sagte am Samstag auf Anfrage lediglich, es gebe keinerlei Information darüber, dass bei dem Zwischenfall ein Mensch ums Leben gekommen sei.

Die Haitianer wählen an diesem Sonntag einen Präsidenten und ein neues Parlament. Angesichts zahlreicher Katastrophen hatte Präsident René Preval mehrfach versucht, die Entscheidung über eine neue Regierung zu verschieben.

Die künftige Regierung soll mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft den Wiederaufbau des am Boden liegenden Landes einleiten. Prevals Kandidat, der Staatsunternehmer Jude Celestin, liegt nach den letzten Umfragen abgeschlagen auf dem zweiten Platz, nur knapp vor Martelly, einem der beliebtesten Musiker Haitis, aber deutlich hinter der ehemaligen Präsidentengattin Mirlande Manigat.

Wahlen / Haiti
27.11.2010 · 20:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen