News
 

Angeklagter Vater im Amokprozess zeigt Reue

Stuttgart (dpa) - Im Prozess um den Amoklauf in Winnenden hat der angeklagte Vater unter Tränen Fehler eingeräumt. Er fühle sich verantwortlich für seine Fehler, sagte der 52-Jährige vor dem Landgericht Stuttgart. Der Sportschütze ging erstmals in dem Verfahren, das seit September läuft, persönlich auf die Hinterbliebenen ein. Es tue ihm leid, dass sie ihre Kinder und Männer verloren hätten, sagte er. Sein Sohn hatte am 11. März 2009 bei einem Amoklauf 15 Menschen und sich selbst erschossen. Der Unternehmer hatte eine seiner Pistolen unverschlossen aufbewahrt.

Prozesse / Amoklauf
01.02.2011 · 14:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen