News
 

Angeklagte gesteht Tötung eines Bordellkönigs

Chemnitz (dpa) - Zum Auftakt seines Mordprozesses hat ein junger Sachse gestanden, einen Chemnitzer Bordellkönig umgebracht zu haben. Der 20-Jährige sagte vor dem Landgericht, er habe sein Opfer in der Nacht vom 12. zum 13. April in dessen Wohnung mit einem Baseballschläger erschlagen. In der Vernehmung bei der Polizei hatte er das auch schon zugegeben. Er gab an, dass der Mann ihn erpresst hatte. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte der später Getötete versucht, den Beschuldigten sexuell gefügig zu machen.

Prozesse / Kriminalität
04.11.2011 · 11:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen