News
 

Angehörige der Bus-Opfer in der Schweiz angekommen

Brüssel (dpa) - Die ersten Angehörigen der Opfer des Busunglücks in der Schweiz sind in Genf angekommen. Ein Airbus aus Brüssel landete nach Informationen der Nachrichtenagentur Belga kurz nach 15 Uhr. Mit kleineren Maschinen könnten die Familien weiter nach Sitten im Wallis geflogen werden. An Bord der Maschine waren auch Psychologen. Bei dem Busunglück starben 22 Kinder, 4 Begleiter und die beiden Busfahrer. In dem Unglücksbus befand sich nach belgischen Angaben auch ein Deutscher.

Unfälle / Verkehr / Schweiz / Belgien
14.03.2012 · 16:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen