News
 

Angeblich vier Tote bei Straßenschlachten in Kiew

Kiew (dpa) - Bei den Straßenschlachten in Kiew sind angeblich mindestens vier Menschen getötet worden. Drei Regierungsgegner seien erschossen worden, teilten Aktivisten bei Twitter mit. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. Bei der Erstürmung eines Büros der regierenden Partei der Regionen in Kiew wurde nach Angaben der Rettungskräfte mindestens ein Mann getötet.
Regierungsgegner hatten das Büro gestürmt und verwüstet. Das Innenministerium warf den Protestierern vor, scharfe Munition eingesetzt und fünf Sicherheitskräfte angeschossen zu haben.

Regierung / Demonstrationen / Ukraine
18.02.2014 · 15:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen