News
 

Angeblich mehr als 200 Tote in Libyen - Gerüchte um Gaddafi

Tripolis (dpa) - Blutiges Wochenende in Libyen: Mit brutaler Gewalt haben Elitetruppen dort die Gegner von Machthaber Muammar al- Gaddafi zusammengeschossen. Nach Berichten der Opposition starben binnen zwei Tagen mindestens 200 Menschen, doch der Protest breitet sich wie ein Flächenbrand aus. In libyschen Oppositionskreisen machte am Abend das Gerücht die Runde, Staatschef Muammar Al-Gaddafi habe das Land verlassen. Die staatliche Nachrichtenagentur Jana kündigte inzwischen an, sein Sohn Seif al-Islam wolle demnächst eine Fernsehansprache halten.

Unruhen / Libyen / Bahrain / Iran
20.02.2011 · 23:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen