News
 

Analyst: Apple verkauft insgesamt 250 Millionen iPhones

San Francisco (dts) - Der Computerkonzern Apple könnte nach Ansicht von Analysten bislang insgesamt rund 250 Millionen iPhones verkauft haben. Das berichtet das Branchenmagazin "TechCrunch". Insgesamt soll das Telefon in den letzten fünf Jahren dem Unternehmen Einnahmen in Höhe von 150 Milliarden US-Dollar beschert haben.

Laut dem Bericht könnten die nächsten fünf Jahre für Apples iPhone allerdings schwieriger werden: Einerseits wachse der Markt mit iPhones nicht mehr so stark, andererseits hätten Konkurrenten wie Samsung aufgeholt, heißt es in dem Bericht. Apple feiert in diesen Tagen den fünften Geburtstag des iPhones. Am 29. Juni 2007 war in den USA der Verkaufsstart für die erste Generation des damals revolutionären Handys.
USA / Telekommunikation
27.06.2012 · 16:35 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen