News
 

Amokläufer von Ansbach war in Psychotherapie

Ansbach (dts) - Der 18-Jährige, der einen Brandanschlag auf das Ansbacher Gymnasium Carolinum verübt hat, war offenbar seit längerer Zeit in Psychotherapie. Das will der "Bayerische Rundfunk" in Erfahrung gebracht haben. Im Zimmer des 18-jährigen Täters fanden Polizisten nach Informationen des Senders Briefe, in denen von einer bevorstehenden "Apokalypse" die Rede gewesen sein soll. Der Täter war gegen 8.30 Uhr in das Gymnasium eingedrungen und mit einer Axt, zwei Messern sowie drei Molotow-Cocktails bewaffnet. Zwei Schülerinnen der elften Klasse wurden bei dem Amoklauf schwer verletzt. Einer davon hat der Täter massive Schädelverletzungen zugefügt. Sie schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das andere Mädchen erlitt schwere Brandverletzungen. Sechs weitere Schüler sowie ein Lehrer wurden leicht verletzt.
DEU / BAY / Amoklauf
17.09.2009 · 19:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen