News
 

Amnesty stellt Bericht zu Polizeigewalt vor

Nach Ansicht von Amnesty werden Vorwürfe gegen Polizisten häufig nicht umfassend und unparteiisch untersucht (Archivbild).
Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International stellt heute in Berlin einen Bericht vor, in dem es um übermäßige Gewaltanwendungen durch Polizisten geht.

Zwar gebe es in Deutschland keine systematische, rechtswidrige Polizeigewalt. Dennoch sei jeder Einzelfall ein Einzelfall zu viel, konstatiert die Organisation. Nach Ansicht von Amnesty werden Vorwürfe gegen Polizisten häufig nicht umfassend und unparteiisch untersucht. Ermittlungen verliefen oft schleppend oder im Sande.

Menschenrechte / Polizei
08.07.2010 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2018(Heute)
16.01.2018(Gestern)
15.01.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen