News
 

Amanda Seyfried fühlte sich als Jugendliche hässlich

Los Angeles (dts) - Die US-Schauspielerin Amanda Seyfried hat sich als Teenager "hässlich" gefühlt und tat sich mit ihrer Sexualität schwer. "Lange Zeit hat mich Sex überhaupt nicht interessiert. Ich hatte einfach keine Beziehung zu meinem Körper", so die Schauspielerin im Interview mit dem "Sunday Express".

Sie habe sich nie hübsch gefühlt und habe auch kein Selbstbewusstsein gehabt, sagte Seyfried. "Als ich ein Teenager war, war ich irgendwie sehr unglücklich und verwirrt", so die 25-Jährige weiter. Amanda Seyfrieds gelang der Durchbruch als Filmschauspielerin 2004 als eine der Hauptdarstellerinnen in der Teenie-Komödie "Girls Club". Später hatte sie in der Musicalverfilmung "Mama Mia" eine der Hauptrollen.
USA / Leute
12.04.2011 · 07:28 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen