News
 

Altkanzler Schröder kritisiert Rentenpläne der großen Koalition

Berlin (dpa) - Altkanzler Gerhard Schröder hat die Rentenpläne der schwarz-roten Koalition scharf kritisiert. Die geplante Rente mit 63 für langjährig Versicherte sei ein absolut falsches Signal, zitierte die «Bild» aus einem neuen Buch Schröders, das Mitte Februar erscheinen soll. Dies gelte gerade mit Blick auf die europäischen Partner, von denen man zu Recht Strukturreformen einfordere. Er verstehe zwar, welchen Gruppen man mit den Koalitionsbeschlüssen helfen wolle. Das ändere aber nichts am zentralen Problem: Wie soll das finanziert werden?

Kabinett / Rente
29.01.2014 · 08:53 Uhr
[14 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen