News
 

Altkanzler Schmidt: Gegenwärtige Euro-Krise ist ernst zu nehmen

Berlin (dts) - Nach Ansicht des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt (SPD) ist die gegenwärtige Euro-Krise ernst zu nehmen. In der Sendung "Günther Jauch" (ARD) sagte Schmidt, dass bisher kaum Entscheidungen getroffen worden seien. "Es ist sehr viel Zeit vertan worden", so der Altkanzler weiter.

Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sagte in der Fernsehsendung unterdessen, dass sich die bisherige Krisenstrategie als erfolglos entpuppe. Es fehle ein umfassender Ansatz zur Rettung des Euro, erklärte Steinbrück. Nach Ansicht von Schmidt drohe überdies momentan keine galoppierende Inflation. Der Altkanzler befürchtet stattdessen, dass die Arbeitslosigkeit in Griechenland und anderen südeuropäischen Ländern im Zuge der Krise "gefährlich" ansteigen könnte.
DEU / Parteien / Weltpolitik / Wirtschaftskrise / Fernsehen
23.10.2011 · 22:30 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen