News
 

Altbundespräsident Scheel fordert Wulff zum Verzicht auf Ehrensold auf

Berlin (dts) - Altbundespräsident Walter Scheel und eine sehr große Mehrheit der Deutschen fordern den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff dazu auf, auf seinen lebenslangen Ehrensold in Höhe von 199.000 Euro zu verzichten. "Ich wünsche mir, dass Christian Wulff als Bundespräsident a. D. klug genug ist und auf seinen Ehrensold verzichtet. Damit könnte er beim deutschen Volk verlorenes Vertrauen und Glaubwürdigkeit zurückgewinnen", sagte Scheel der "Bild am Sonntag".

Nach einer repräsentativen Emnid-Umfrage für das Blatt fordern 78 Prozent der Deutschen, Wulff solle auf den Ehrensold verzichten. Nur 19 Prozent halten die Pension für angemessen. Die Opposition fordert in der Pensionsfrage äußerste Transparenz. SPD-Chef Sigmar Gabriel: "Ob Christian Wulff seinen Ehrensold erhält oder nicht - diese Entscheidung muss die Regierung öffentlich und juristisch nachvollziehbar begründen." Die Union stellt den Ehrensold für Wulff nicht in Frage. Fraktionschef Volker Kauder zu "Bild am Sonntag": "Dafür sehe ich keinen Grund."
DEU / Parteien
19.02.2012 · 07:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen