casino ohne anmeldung
 
News
 

Alle Toten des Busunglücks in Schweizer Alpen identifiziert

Siders (dpa) - Alle 28 Todesopfer des Busunglücks in den Schweizer Alpen sind inzwischen identifiziert worden. Das gab die Polizei des Kantons Wallis am Abend bekaqnnt. 22 der Todesopfer waren Kinder im Alter von etwa zwölf Jahren aus zwei Schulen im flämischen Teil Belgiens. Zur Identifizierung der Toten trugen maßgeblich Eltern und andere Angehörige bei, die mit einem belgischen Militärflugzeug in die Schweiz gebracht worden waren. Die belgische Regierung hat drei Flugzeuge in die Schweiz entsandt. Sie sollen morgen mehr als 100 Angehörige sowie einige der 24 verletzten Kinder und die Särge mit den 28 Toten nach Brüssel bringen.

Unfälle / Verkehr / Schweiz / Belgien / Niederlande
15.03.2012 · 21:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen