News
 

Alkohol am Steuer: Geldstrafe für deutschen Ruder-Cheftrainer

Wellington (dpa) - Wegen Verweigerung einer Blutprobe ist der Cheftrainer der deutschen Ruderer, Hartmut Buschbacher, zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Trainer war während der Ruder-WM in Neuseeland vergangenen Dienstag von der Polizei angehalten worden. Er war im Auto in Schlangenlinien unterwegs und roch nach Alkohol. Buschbacher bekannte sich schuldig, verweigerte allerdings den Bluttest. Er habe den neuseeländischen Akzent der Polizisten nicht gut verstanden, sagte sein Anwalt. Jetzt muss Buschbacher umgerechnet 226 Euro Strafe zahlen.

Rudern / WM / Kriminalität / Neuseeland
08.11.2010 · 05:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen