News
 

"Alice in Chains"-Bassist Mike Starr im Alter von 44 Jahren gestorben

Salt Lake City (dts) - Mike Starr, Mitbegründer und Ex-Bassist der US-Grunge-Band "Alice in Chains", ist im Alter von 44 Jahren gestorben. Er ist in der Nacht zum Dienstag tot in einem Haus in Salt Lake City gefunden worden. Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt.

Starr war der ursprüngliche Bassist von "Alice in Chains", verließ die Band aber 1993. Später gründete er die Band "Sun Red Sun". "Alice in Chains" gehörte neben "Nirvana" und "Pearl Jam" zu den bekanntesten Grunge-Bands in den 1990er Jahren. Es war bekannt, dass Starr jahrelang unter Drogenproblemen litt. Er nahm an der amerikanischen Fernsehsendung "Celebrity Rehab" teil, in der Prominente versuchen, ihre Drogensucht in den Griff zu bekommen.
USA / Musik / Leute
09.03.2011 · 15:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen