News
 

Alarmstufe 3 an Spree und Neiße in Brandenburg

Cottbus/Potsdam (dpa) - Die Flut aus Sachsen hat das Bundesland Brandenburg erreicht. An der Spree in Spremberg und an der Neiße bei Klein Bademeusel galt seit Montagvormittag die Alarmstufe 3, teilte das Landesumweltamt mit.

Bis zum Abend müsse dort jeweils mit der höchsten Alarmstufe 4 gerechnet werden, sagte ein Behördensprecher. Eine genauere Prognose sei schwierig, weil es an Pegeln zwischen Sachsen und Brandenburg mangele.

Beim dem heftigen Hochwasser im Dreiländereck Deutschland- Tschechien-Polen hatte das Wasser am Wochenende erhebliche Zerstörungen angerichtet. Mehrere Menschen starben. Besonders betroffen von den Schäden ist Sachsen. Am Montag bahnte sich die Flut ihren Weg weiter nach Brandenburg. So schlimm wie in Sachsen sollte es dort aber nicht werden.

Hochwasserinformationen

Wetter / Hochwasser / Brandenburg
09.08.2010 · 12:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen