News
 

Al-Wazir: Bündnis mit der CDU wird "Zweckehe auf Zeit"

Frankfurt/Main (dts) - Der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Grünen in Hessen, Tarek Al-Wazir, sieht die sich anbahnende Koalition mit der CDU als "Zweckehe". "Für uns wird das keine Liebesheirat, sondern eine Zweckehe auf Zeit", sagte Al-Wazir der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". In den Sondierungen sei ausreichend Vertrauen zwischen den Partnern gewachsen.

Al-Wazir gab der Erwartung Ausdruck, die CDU werde sich auch bei gesellschaftspolitischen Themen auf die Grünen zubewegen, dies sei nötig, um die Zustimmung der grünen Basis zu erreichen. Es müssten jedoch die unterschiedlichen Identitäten der Parteien gewahrt bleiben. Ob und wie die CDU sich modernisiere, sei ihre eigene Entscheidung. In seiner eigenen Partei habe es in den vergangenen Wochen einen Meinungsumschwung gegeben, sagte Al-Wazir in seinem ersten Interview nach der Zustimmung des grünen Parteirats zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen weiter. Die Befürworter eines Linksbündnisses hätten erkannt, "dass die Linke immer nur von Politikwechsel redet, aber nichts dafür tut". Auch die Verhandlungen über eine große Koalition im Bund hätten an der Basis den Blick für die schwarz-grüne Machtoption in Hessen geschärft. Der Entscheidung für ein Verhandlungsangebot an die Grünen war nach F.A.S.-Informationen ein letztes Gespräch zwischen CDU-Chef Bouffier und Al-Wazir am Donnerstagmittag vorausgegangen. Die CDU-Unterhändler hatten eine Klärung bei der Infrastrukturpolitik verlangt. Spät am Abend unterbreitete Bouffier dann telefonisch sein Angebot. Al-Wazir hatte sich zu diesem Zeitpunkt der Rückendeckung Joschka Fischers versichert. "Nur Mut! Du schaffst das", schrieb dieser ihm in einer SMS.
Politik / DEU / Steuern / Parteien / Wahlen
23.11.2013 · 17:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen