News
 

Al-Kaida zum 11. September: Kampf geht weiter

Kairo (dpa) - Zehn Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September will die Terrororganisation Al-Kaida von ihrem Kampf für den vermeintlich «wahren Islam» nicht ablassen. In seiner jüngsten Audio-Botschaft schärfte Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri den Muslimen ein: «Lasst euch nicht vom jüdischen Geldkapital versklaven!» Das berichtet das US-Forschungsinstitut Site. Al-Sawahiri ist der Nachfolger des im Mai von US-Soldaten in Pakistan getöteten Al-Kaida-Führers Osama bin Laden. Bin Laden ist der Drahtzieher der Anschläge vom 11. September.

Terrorismus / USA
13.09.2011 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen