News
 

Al-Kaida-Helfer erhält Bewährungsstrafe

Frankfurt/Main (dts) - Das Oberlandesgericht Frankfurt hat einen Helfer des Terrornetzwerks Al-Kaida am Donnerstag zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt. Die verhältnismäßig milde Strafe sei auf das umfassende Geständnis des 26 Jahre alten Studenten Adnan V. zurückzuführen, hieß es zur Begründung. "Er hat sich darüber hinaus nicht nur verbal sondern auch innerlich von den Taten distanziert", sagte der Vorsitzende Richter.

Zudem könne bei Adnan V. von einer "guten Sozialprognose" ausgehen. Die Bundesanwaltschaft hatte zweieinhalb Jahre Haft gefordert. Der ehemalige Chemiestudent gestand, vor gut zwei Jahren per E-Mail erklärt zu haben, wie sich mit verschiedenen Chemikalien Sprengstoff herstellen lasse. Zudem verwies der 26-Jährige in zwei islamistischen Internet-Foren direkt auf Propaganda-Videos von Al-Kaida und nahm dabei in Kauf, damit neue Unterstützer zu werben.
DEU / Justiz / Terrorismus
23.12.2011 · 14:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen