News
 

Aktivisten: Syrische Sicherheitskräfte töten 34 Menschen

Beirut (dpa) - Bei Einsätzen gegen Regimegegner haben syrische Sicherheitskräfte nach Angaben von Aktivisten gestern bis zu 34 Menschen getötet. Die meisten Opfer habe es in der Protesthochburg Homs gegeben. Die syrischen Truppen würden Panzer benutzen, um Gebiete in ganz Homs zu beschießen, Scharfschützen, um Menschen zu töten, und Helikopter, um fliehende Demonstranten zu jagen. Die Sicherheitskräfte würden die Verletzten an den Eingängen der Krankenhäuser töten. Eine unabhängige Bestätigung der Angaben ist nicht möglich, da ausländische Journalisten nicht nach Syrien dürfen.

Unruhen / Syrien
08.09.2011 · 01:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen