News
 

Airbus muss am Flughafen London-Gatwick notlanden

London (dts) - Nach der Notlandung eines Airbus A 330 ist der Flughafen London-Gatwick für einige Stunden gesperrt worden. Die Maschine der Fluggesellschaft Virgin Atlantic musste aufgrund eines technischen Defektes etwa zwei Stunden nach dem Start in Richtung Orlando (Florida) umkehren und notlanden, wie die Airline mitteilte. Nach Angaben der Feuerwehr soll an Bord ein Feuer ausgebrochen sein.

Von den 299 Passagieren und 13 Besatzungsmitgliedern sei nach Angaben einer Sprecherin des Flughafens niemand verletzt worden. Da der Airbus die gesamte Start- und Landebahn blockierte, mussten für etwa zwei Stunden ein- und ausgehende Flüge verschoben werden. Am Montagnachmittag habe sich der Flugverkehr langsam normalisiert.
Großbritannien / Luftfahrt / Reise
16.04.2012 · 16:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen