News
 

Air France wechselt umstrittenen Geschwindigkeitsmesser aus

Paris (dpa) - Air France hat Konsequenzen aus dem Flugzeugabsturz vor Brasilien gezogen: Die Flugzeuggesellschaft wechselte in allen ihren Airbus-Flugzeugen vom Typ A330 und A340 die umstrittenen Geschwindigkeitsmesser aus. Französische Medien berichten, dass die Messinstrumente schneller als geplant durch neuere Modelle ersetzt worden seien. Die sogenannten «Pitot-Sonden» hatten bei dem abgestürzten Air-France-Airbus unterschiedliche Werte angezeigt. Der Defekt war möglicherweise eine Ursache des fatalen Absturzes.
Luftverkehr / Unfälle / Frankreich
15.06.2009 · 14:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen