News
 

Aigner wirft Google Intransparenz vor

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat dem Internetkonzern Google im Streit um den Straßenatlas Street View Verschleierung vorgeworfen. Sie schätze, dass bundesweit mehrere hunderttausend Bürger Widerspruch gegen die Aufnahme ihres Hauses eingelegt hätten. Google verweigere aber weiterhin genauere Angaben, sagte Aigner in Berlin. Der Konzern erklärte bisher, dass noch keine seriöse Angabe über die Zahl der Anträge möglich sei. Die Widerspruchsfrist endet am kommenden Freitag.

Computer / Internet / Datenschutz
12.10.2010 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen