News
 

Aigner kritisiert Extra-Gebühren für pfändungssichere Konten

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat Banken und Sparkassen aufgefordert, für pfändungssichere Girokonten keine Extra-Gebühren zu erheben. Es sei nicht akzeptabel, dass gerade von finanzschwachen Verbrauchern unverhältnismäßig hohe Kontoführungsgebühren verlangt werden, sagte Aigner in Berlin. Dieses Angebot sei eine gesetzliche Pflicht und dürfe nicht zusätzlich berechnet werden. Seit 1. Juli 2010 können Bankkunden ihr Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln lassen, auf dem das Existenzminimum von monatlich 1028,89 Euro vor Pfändungen sicher ist.

Finanzen / Verbraucher
08.12.2011 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen