News
 

Aigner für Recht auf Nahrung

Berlin (dpa) - In Rom beginnt heute der UN-Gipfel zur Welternährungskrise. Im Vorfeld forderte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner im Deutschlandfunk ein weltweites Recht auf Nahrung. Aigner sprach sich für eine verstärkte Förderung der Kleinbauern aus. Die Vorsitzende der Welthungerhilfe, Bärbel Diekmann, verlangte im ZDF eine stärkere Beteiligung von Nicht-Regierungsorganisationen am Kampf gegen den Hunger.
UN / Ernährung / Italien
16.11.2009 · 09:02 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen