News
 

Ai Weiwei in Haft unter ständiger Beobachtung

Peking (dpa) - In seiner 80-tägigen Haftzeit war der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei unter ständiger Beobachtung. Zwei Polizisten teilten den Raum mit ihm und beobachteten ihn sogar unter der Dusche oder auf der Toilette, sagte seine Schwester. Der 54-Jährige habe seiner Familie erzählt, dass er in dem Raum ständig auf- und abgegangen sei, um sich zu bewegen. Es waren die ersten Details über seine Haftzeit. Er war auf Kaution freigelassen worden. Ihm werden Steuervergehen vorgeworfen. Seine Familie sieht den wahren Grund für die Festnahme in seiner Kritik am kommunistischen Regime.

Kunst / Menschenrechte / China
15.07.2011 · 11:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen