News
 

Ahmadinedschad bezeichnet Wahlen im Iran als "absolut frei"

Teheran (dts) - Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die gestern stattgefundenen Wahlen im Iran als "absolut frei" bezeichnet. Das sagte der alte und neue Amtsinhaber soeben in einer Live-Ansprache im iranischen Fernsehen. Er danke allen Iranern für die Teilnahme an den Wahlen, auch denen die für andere Kandidaten gestimmt hätten. Sie könnten "stolz" auf den Iran sein. Ahmadinedschad hatte die Wahlen nach offiziellen Angaben mit 62,6 Prozent der Stimmen gewonnen. Sein wichtigster Herausforderer Mussawi soll 33,7 Prozent erreicht haben, teilte das iranische Innenministerium mit. Die Wahlbeteiligung lag bei 85 Prozent. Mussawi hatte das Wahlergebnis als "Farce" bezeichnet und Protest angekündigt. Auf den Straßen Teherans war es heute zu Ausschreitungen von Anhängern Mussawis gekommen.
Iran / Politik
13.06.2009 · 19:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen