News
 

Afrikanischer Fußball-Verbandschef geschockt

Berlin (dpa) - Der Präsident des afrikanischen Fußballverbands CAF, Issa Hayatou, ist geschockt über die Stadion-Krawalle im ägyptischen Liga-Fußball mit mehr als 70 Toten. «Afrikas Fußball ist in Trauer», sagte Hayatou laut dem Nachrichtendienst der südafrikanischen Regierung.

Bei den Afrika-Meisterschaften in Äquatorialguinea und Gabun wird deswegen während der Viertelfinalspiele jeweils eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer von Port Said eingelegt werden.

Bei den Unruhen waren am Mittwochabend zudem Hunderte Menschen verletzt worden, wie das Gesundheitsministerium in Kairo mitgeteilt hatte.

Unruhen / Fußball / Ägypten
02.02.2012 · 12:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen