News
 

Afghanistan: Zahl der Opfer bei Selbstmordanschlag auf 38 gestiegen

Dschalalabad (dts) - Im Osten Afghanistans sind bei einem Selbstmordanschlag auf eine Bank mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen, weitere 70 wurden verletzt. 21 Sicherheitsleute und sieben afghanische Soldaten seien unter den Toten, teilte ein Sprecher der Provinzregierung am Sonntag mit. Zuvor war von 18 Toten die Rede gewesen.

Am Samstag hatten Bewaffnete eine Bankfiliale in Dschalalabad gestürmt und sich einen Schusswechsel mit der Polizei geliefert, bevor sie sich in Luft sprengten.
Afghanistan / Terrorismus / Livemeldung
20.02.2011 · 08:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen