News
 

Afghanistan-Vorfall: Haftstrafe für Ex-Soldaten gefordert

Gera (dpa) - Wegen fahrlässiger Tötung und Ungehorsams in besonders schwerem Fall soll ein 21 Jahre alter Ex-Soldat nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Dem früheren Bundeswehrsoldaten wird vorgeworfen, seinen Kameraden bei Waffenspielen in Afghanistan erschossen zu haben. Der 21-Jährige hatte vor dem Landgericht Gera eine Fehlfunktion seiner Waffe für den tödlichen Schuss verantwortlich gemacht. Ein Gutachten widerlegte diese Aussage.

Prozesse / Bundeswehr / Afghanistan
25.10.2011 · 11:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen