News
 

Afghanistan: UN-Büro von Selbstmordattentätern angegriffen

Herat (dts) - In der westafghanischen Stadt Herat ist am Samstag das Büro der Vereinten Nationen (UN) von Selbstmordattentätern angegriffen worden. Dies bestätigte ein Mitarbeiter der UN am Samstag. Mindestens vier Attentäter sollen demnach das Gebäude angegriffen haben.

Einer habe sich vor dem Gebäudeeingang in einem mit Sprengstoff gefüllten Fahrzeug in die Luft gesprengt, die anderen, die Sprengstoffwesten getragen haben sollen, hätten sich einen Schusswechsel mit den Sicherheitsbeamten geliefert. Mindestens ein Attentäter sei dabei erschossen worden, hieß es. Bei dem Anschlag sollen einem Sprecher der Vereinten Nationen zufolge keine UN-Mitarbeiter ums Leben gekommen sein. Bisher ist noch unklar, ob es Verletzte oder Tote auf Seiten der afghanischen Sicherheitskräfte gibt.
Afghanistan / UN / Terrorismus
23.10.2010 · 13:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen