News
 

Afghanistan: Mindestens fünf ISAF-Soldaten bei Angriff getötet

Kabul (dts) - Im Osten Afghanistans sind am Samstag mindestens fünf ISAF-Soldaten bei einem Angriff getötet worden. Behördenangaben zufolge soll ein Selbstmordattentäter, der eine eine Uniform der afghanischen Streitkräfte getragen habe, sich auf einem Stützpunkt nahe Jalalabad in die Luft gesprengt haben. Auf dem Stützpunkt sind auch NATO-Soldaten stationiert.

Die ISAF hat unterdessen den Zwischenfall bestätigt, über die Nationalität der Soldaten wurden wie üblich keine Informationen gegeben. Seit Beginn des Jahres sind mehr als 120 Nato-Soldaten ums Leben gekommen.
Afghanistan / Terrorismus / Livemeldung
16.04.2011 · 09:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen