News
 

Afghanistan: Mindestens 15 Zivilisten bei Bombenanschlag getötet

Kabul (dts) - In der Provinz Helmand im Süden Afghanistans sind mindestens 15 Zivilisten bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Überdies seien mindestens vier Menschen dabei verletzt worden, teilte ein Provinzsprecher am Samstag mit. Den Informationen zufolge sei ein Sprengsatz an einer Straße explodiert, als gerade ein Kleinbus mit Zivilisten vorbeifuhr.

Der Sprecher machte indes Taliban-Rebellen für den Anschlag, der offenbar die Provinz destabilisieren solle, verantwortlich.
Afghanistan / Terrorismus / Gewalt
11.12.2010 · 08:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen