News
 

Afghanistan: Karzai muss mit Stichwahl rechnen

Kabul (dts) - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat bei der Präsidentschaftswahl offensichtlich deutlich weniger Stimmen als bisher erwartet bekommen. Das teilte die Beschwerdekomission ECC heute mit. Aus einem Bericht der Komission geht hervor, das die Stimmen von hunderttausenden Wählern aus insgesamt 210 Wahllokalen ungültig sind. Demzufolge rechnet man mit einer Stichwahl zwischen Karzai und seinem Herausforderer Abdullah Abdullah. "Das Vorgehen ist falsch und hat die Anzahl der für Karzai abgegebenen Stimmen verringert", kritisierte der Abgeordnete Mohammad Moin Marastjal das Vorgehen der ECC. Es sei der Versuch, Karzais Stimmenanteil auf unter 50 Prozent zu verringern.
Afghanistan / Stichwahl
19.10.2009 · 16:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen