News
 

Afghanistan: Bereits 43 Tote in diesem Monat

Kabul/New York (dts) - Zwei US-amerikanische Soldaten sind am Donnerstag in Afghanistan ums Leben gekommen. Die Männer waren nach NATO-Angaben in voneinander unabhängigen Situationen getötet worden. Ein Soldat war im Süden Afghanistans bei einem Bombenanschlag gestorben, ein anderer während eines Gefechts im Osten des Landes. Die Zahl der in Afghanistan getöteten US-Soldaten ist in diesem Monat damit insgesamt auf 43 angestiegen. Der gesamte Juli 2009 war mit 44 Opfern bisher der verlustreichste Monat für die US-Armee. Eric Tremblay, Sprecher der Internationalen Schutztruppe ISAF, sprach den Angehörigen der Opfer sein "tiefstes Mitleid" aus. Gegenwärtig befinden sich mit mehr als 60.000 ISAF-Truppen mehr Soldaten als jemals zuvor in Afghanistan.
Afghanistan / Krieg / Terrorismus
28.08.2009 · 05:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen