News
 

Afghanistan: 2010 ist für US-Truppen das bisher tödlichste Jahr

Kabul (dts) - In Afghanistan sind 2010 so viele US-Soldaten getötet worden wie nie zuvor. Laut Pentagon und NATO sind 2010 in nur acht Monaten mindestens 321 US-Soldaten in Afghanistan ums Leben gekommen. Das ist die höchste Zahl seit Beginn des Konflikts vor fast neun Jahren.

Im gesamten letzten Jahr waren es 313 getötete Amerikaner. Die meisten Toten gab es durch Bomben am Straßenrand im umkämpften Süden und Osten des Landes. In seiner Ansprache am Dienstagabend sagte US-Präsident Barack Obama, die USA würden weiterhin afghanische Sicherheitskräfte ausbilden und politische Prozesse unterstützen. Im Juli nächsten Jahres soll der Übergang der Truppenführung auf afghanische Behörden beginnen.
USA / Afghanistan / Militär
01.09.2010 · 18:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen