News
 

Afghanischer Polizist wegen 40 Tonnen Haschisch verurteilt

Kabul (dts) - In Afghanistan ist ein Grenzpolizist wegen des Besitzes von 40 Tonnen Haschisch zu einer Gefängnisstrafe von 20 Jahren verurteilt worden. Der Verurteilte muss nach Angaben der afghanischen Justiz zudem eine Strafe in Höhe von etwa 43000 US-Dollar zahlen. Der 37-Jährige war bereits im Juni verhaftet worden, nachdem in seiner Wohnung Drogen gefunden wurden. Zusammen mit zwei Komplizen habe der Polizist insgesamt etwa 40 Tonnen Haschisch besessen. Die weiteren Täter sind zu Gefängnisstrafen von 20 beziehungsweise fünf Jahren verurteilt worden. Afghanistans Präsident Hamid Karzai hatte im Vorfeld seiner zweiten Amtszeit angekündigt, künftig stärker gegen das Drogengeschäft im Land vorzugehen.
Afghanistan / Kriminalität / Drogen
25.11.2009 · 19:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen