News
 

Ärztekammerpräsident Montgomery kritisiert GKV-Spitzenverband scharf

Essen (dts) - Im Streit bei den Verhandlungen über die Ärztehonorare hat der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, den GKV-Spitzenverband, der die Ärztevergütung senken will, massiv attackiert. Dieser hatte am Donnerstag ein Gutachten vorgestellt, wonach die Einnahmen der Ärzte seit 2008 stärker gestiegen sind als die Kosten der Praxen. "Die Auftragsgutachten der Kassen sehen wir an allen Ecken und Enden", sagte Montgomery dem Onlineportal der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

"Diese Gutachten sind allesamt Verschwendung von Versichertengeldern. Die Kassen wären besser beraten, das Geld in die ärztliche Versorgung anstatt in Gefälligkeitsgutachten zu stecken." Montgomery verteidigte zudem die Forderung der Ärzteschaft nach rund zehn Prozent mehr Lohn als "absolut gerechtfertigt, wenn man weiß, dass wir ein Inflationsproblem von 13 Prozent haben."
Vermischtes / DEU / Gesundheit
10.08.2012 · 16:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen