News
 

Ärztekammerpräsident Montgomery begrüßt Organspende-Kompromiss

Berlin (dts) - Nach der Einigung aller Bundestagsfraktionen auf eine Neuregelung der Organspenden hat der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, das Ende des Streits begrüßt. "Wir finden es ausgesprochen begrüßenswert, dass es nun endlich zur Einigung aller Fraktionen im Bundestag gekommen ist und das jahrelange Hickhack beendet wird", sagte Montgomery der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Zwar wären, so Montgomery weiter, "auch andere Lösungen denkbar gewesen, etwa die Widerspruchslösung, über die im Vorfeld ja auch länger diskutiert worden war, aber weil solche Lösungen im Bundestag niemals eine Mehrheit bekommen hätten, bringt es jetzt nichts, zu beckmessern."

Nun müsse "alles getan werden, damit der gefundene Kompromiss ohne neuerliche Diskussion schnell verabschiedet wird und die mehr als 12.000 wartenden Patienten mit den dringend benötigten Spenderorganen versorgt werden können. Was die noch offenen Details bei der Dokumentation des Spenderwillens der Bürger betrifft, so fordern wir, dass die Aussagen einfach, eindeutig und leicht änderbar hinterlegt werden."
DEU / Gesundheit
02.03.2012 · 11:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen