News
 

Ärzte warnen vor Smog in Peking - Notfälle nehmen zu

Peking (dpa) - Anhaltend starker Smog lässt in Peking die Zahl der Patienten mit Atemwegserkrankungen und Schlaganfällen stark ansteigen. Ärzte riefen Menschen mit Atemwegsproblemen, Kinder oder ältere Menschen auf, möglichst nicht vor die Tür zu gehen. Grundsätzlich wurde vor Aktivitäten außer Haus gewarnt. In Mikroblogs im Internet und selbst in staatlich kontrollierten Zeitungen wuchs die Verärgerung, dass das Umweltamt trotz der extremen Bedingungen nur von «leichter Verschmutzung» reden will. Peking zählt seit Jahren weltweit zu den Städten mit der schlimmsten Luftverschmutzung.

Umwelt / China
01.11.2011 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen