News
 

Ärzte bekommen zwei Prozent mehr Geld für 20 Monate

Frankfurt/Main (dpa) - Die Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern sollen zwei Prozent mehr Gehalt bekommen. Das ist das Ergebnis der langwierigen Tarifverhandlungen. Die Erhöhung solle rückwirkend zum Mai für 20 Monate gelten, erfuhr die dpa in Berlin aus Teilnehmerkreisen. Darüber hinaus soll es eine Einmalzahlung von 400 Euro und einen Zuschlag für Bereitschaftsdienste von 25 Prozent geben. Die Einigung zwischen Marburger Bund und Arbeitgebern kam am Morgen zustande.
Gesundheit / Tarife / Ärzte
09.06.2010 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen