News
 

Ägyptischer Großmufti ruft Ramadan aus

Kairo (dpa) - Der höchste islamische Rechtsgelehrte in Ägypten hat am Abend den Beginn des Fastenmonats Ramadan ausgerufen. Die Mitteilung des Großmuftis in Kairo wird auch in anderen Ländern der islamischen Welt anerkannt. Im neunten Monat des islamischen Mondkalenders sollen Muslime von Tagesanbruch bis Sonnenuntergang auf Essen, Trinken, Rauchen und Geschlechtsverkehr verzichten. Von den Vorschriften ausgenommen sind Kranke, Alte, Kinder, Reisende und Schwangere. Der Ramadan als Zeit der Besinnung soll den Glauben und die Selbstdisziplin der Gläubigen stärken.

Religion / Gesellschaft / Ägypten
10.08.2010 · 21:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen