News
 

Ägypten wirft ausländischen Diplomaten Waffenschmuggel vor

Kairo (dts) - Das ägyptische Außenministerium hat einigen Botschaften vorgeworfen, mehrmals versucht zu haben, Waffen und Funkgeräte in das Land zu schmuggeln. Dies berichtet die ägyptische Webseite "Youm7" unter Berufung auf Ministeriumskreise. Innerhalb der letzten zwei Wochen sollen demnach mehrmals illegale Waffen und Munition in diplomatischem Gepäck beschlagnahmt worden sein.

Normalerweise unterliegt das Gepäck von Diplomaten der Immunität und wird nicht kontrolliert. Um welche Waffen es sich gehandelt habe oder welche Ländervertretungen betroffen seien, ist noch unbekannt. In Ägypten sind seit dem 25. Januar Massenproteste gegen die autokratische Regierung unter Husni Mubarak im Gange, die in Gewalt und blutigen Zusammenstößen gipfelten.
Ägypten / Weltpolitik / Proteste / Kriminalität
07.02.2011 · 16:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen