News
 

Ägypten und Griechenland bei Touristen wenig gefragt

Berlin (dpa) - Die Krisenstaaten Ägypten und Griechenland stehen bei deutschen Touristen derzeit nicht hoch im Kurs. Laut Reiseveranstalter Thomas Cook halten sich die Gäste auffällig zurück. Tunesien, das im vorigen Jahr nach den politischen Unruhen einen Einbruch bei den Urlauberzahlen verkraften musste, habe dagegen ein echtes Comeback geschafft. Unmittelbar vor der Reisemesse ITB sorgt eine kritische Äußerung des CDU-Tourismuspolitikers Klaus Brähmig für heftigen Unmut. Brähmig riet Urlaubern davon ab, nach Ägypten zu reisen. Dabei ist Ägypten ist in diesem Jahr Partnerland der ITB.

Tourismus / Messen / ITB
05.03.2012 · 18:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen