News
 

Ägypten: Tausende demonstrieren gegen Staatspräsident Mubarak

Kairo (dts) - In Ägypten sind am Dienstag Tausende aus Protest gegen die Regierung von Staatspräsident Husni Mubarak auf die Straße gegangen. Polizeiangaben zufolge beteiligten sich in der Hauptstadt Kairo rund 15.000 Menschen an der Demonstration. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, um eine Versammlung in der Nähe des ägyptischen Parlaments aufzulösen.

Bei Zusammenstößen zwischen Protestierenden und Polizei soll es drei Tote, zwei Demonstranten und ein Polizist, gegeben haben, teilte das Innenministerium des Landes mit. Die Demonstranten verlangen politische und soziale Reformen, unter anderem die Aufhebung des seit Jahrzehnten geltenden Ausnahmezustands sowie eine Erhöhung des Mindestlohns. Außerdem wurde der Rücktritt von Innenminister Habib al-Adli, dem Menschenrechtsverstöße vorgeworfen werden, gefordert. Es waren die größten Proteste seit dem Amtsantritt Mubaraks im Jahr 1981. Neben Kairo wurde auch in Alexandria, Mansura, Ismailija, Assuan, Assiut und El Mahdia demonstriert. Bereits seit einigen Tagen war unter anderem im Internet in Anlehnung an die Proteste in Tunesien für einen "Tag des Zorns" geworben worden. Der Tunesische Präsident Ben Ali war am 14. Januar aufgrund von Straßenprotesten zurückgetreten und nach Saudi-Arabien geflohen.
Ägypten / Proteste
25.01.2011 · 21:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen