News
 

Ägypten: Muslimbrüder schließen sich Gesprächen zu Neuanfang im Land an

Kairo (dts) - Mitglieder der ägyptischen Muslimbruderschaft haben sich am Samstag Gesprächen mit Vizepräsident Omar Suleiman angeschlossen. Das Treffen verschiedener Oppositionsgruppen und Wirtschaftsvertreter mit Suleiman wird als bedeutender Schritt in Richtung eines Neuanfangs gewertet. Ein Sprecher der Muslimbruderschaft, Gamal Nassar, sagte, die mittlerweile 13 Tage andauernden Demonstrationen würden weitergehen, bis "die Ziele der Protestierenden erreicht" würden.

"Die Brüder haben beschlossen, einer Dialogrunde beizutreten um herauszufinden, wie ernst es den Machthabern ist, die Forderungen des Volkes zu erfüllen." Die Muslimbrüder fordern weiterhin den Rücktritt von Präsident Husni Mubarak. Der Nachrichtensender Al-Dschasira berichtet derweil von über zwei Millionen Menschen, die am Sonntag in Kairo demonstrierten.
Ägypten / Proteste
06.02.2011 · 15:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen